Energie und Immobilien

Lidl Schweiz setzt auf erneuerbare Energien und ist ISO 50001 zertifiziert. Seit 2014 beziehen wir sämtlichen Strom aus Wasserkraft. Mit WWF Schweiz haben wir zudem ein Ziel zur Installation von Photovoltaikanlagen vereinbart.

Zertifizierte Energieeffizienz - ISO 50001

Seit 2015 errichten wir unsere Standardfilialen nach der Minergie-Bauweise, unser Warenverteilzentrum in Sévaz ist bereits nach diesem Standard zertifiziert. Der im November 2018 eingeweihte neue Hauptsitz in Weinfelden wurde zudem nach SGNI-Standard (Schweizer Gesellschaft für nachhaltige Immobilien) Gold und Minergie Eco gebaut. Lidl Schweiz ist seit 2014 der erste Grossdetailhändler in der Schweiz mit einer ISO-50001-Zertifizierung für sämtliche Filialen, die Lager wurden 2017 in das Zertifikat aufgenommen. Ebenfalls ist die Aufnahme des neuen Hauptsitzes in das ISO-50001-Zertifikat für das Jahr 2019 geplant. Mit Umsetzung der Norm ISO 50001 implementieren wir ein Energiemanagementsystem, um die Transparenz und Optimierung der Energieverbräuche weiter voranzutreiben. Die Sensibilisierung aller Mitarbeitenden in Bezug auf Energiethemen ist dabei wichtiger Bestandteil.

Erneuerbare Energien im Einsatz

Lidl Schweiz fördert und verwendet erneuerbare Energien. Wir nutzen primär den Solarstrom aus eigener Produktion der Photovoltaikanlagen, wobei der Produktionsüberschuss ins öffentliche Stromnetz eingespeist wird. Darüber hinaus beziehen wir seit 2014 grünen Strom aus 100 % Wasserkraft. Um den Solarstrom weiter zu fördern, haben wir gemeinsam mit dem WWF vereinbart, unsere Solarstromproduktionskapazität bis 2020 gegenüber 2015 zu verdreifachen. Bis Ende des Geschäftsjahres 2018 wurden 33 Filialen mit Photovoltaikanlagen ausgestattet. Mit weiteren 14 geplanten Photovoltaikanlagen bis Ende 2020 sind wir bei diesem Ziel auf Kurs.

Nachhaltiges Gebäudekonzept

Bei Lidl Schweiz verstehen wir unter nachhaltigem Gebäudekonzept den umweltbewussten Bau der Filialen, Lager und des Hauptsitzes, aber auch den effizienten Unterhalt und Betrieb unserer Gebäude. Dafür werden laufend neue Massnahmen entwickelt und umgesetzt.

Seit 2016 werden alle Neubauten standardgemäss mit LED-Beleuchtung ausgestattet. Zudem wurde im Jahr 2018 der Umbau aller Bestandsgebäude auf LED abgeschlossen. Im selben Jahr wurden in unseren Filialen alle Gaswärmepumpen auf Elektrowärmepumpen umgerüstet. Eine Besonderheit ist das Beheizungskonzept der Filialen und Lager: Die überschüssige Abwärme der Kühlmöbel wird zur Beheizung genutzt, sodass zusätzliche Energiekosten eingespart werden können und somit die Umweltbelastung verringert werden kann. Des Weiteren werden die Anlagen der gewerblichen Kälte mit natürlichen Kältemitteln und geringerem Treibhauspotenzial betrieben.