Gesundheit und Produktqualität

Kundinnen und Kunden sollen risikolos bei uns einkaufen können. Unser Qualitätsanspruch bezüglich Gesundheit und Sicherheit unserer Konsumentinnen und Konsumenten ist deshalb besonders hoch. Dem steigenden Bedürfnis nach spezieller Ernährung wollen wir ebenfalls gerecht werden.

Qualitätssicherung

Um die Sicherheit der Produkte zu garantieren, arbeiten wir eng mit unseren Lieferanten zusammen. Durch regelmässige Tests in unabhängigen, akkreditierten Labors prüfen wir die Einhaltung eigener und gesetzlicher Standards zu Faktoren, die einen Einfluss auf Qualität sowie Sicherheit unserer Produkte haben können.

Geprüfte Qualität

Wir lassen beispielsweise frisches Obst und Gemüse auf Rückstände von Pflanzenschutzmitteln testen. Ende 2018 waren 98 % unserer national verhandelten Lebensmittellieferanten nach einem offiziellen Lebensmittelsicher­heitsstandard zertifiziert (BRC, IFS oder ISO FSSC 22000).

Nur einige wenige Kleinunternehmen, beispielsweise für Spezialitäten unserer Aktion «klein aber fein», waren nicht zertifiziert. Trotz umfassender Prüfung können Produkte ins Sortiment gelangen, die unsere Qualitätsstandards nicht erfüllen. Bei nachträglicher Feststellung von Qualitätsmängeln werden die Produkte sofort aus dem Sortiment genommen.

Zuckerreduktion

Seit 2016 arbeiten Lidl Schweiz wie auch Lidl auf internationaler Ebene an Konzepten zur Reduktion von Zucker und Salz in verarbeiteten Produkten. Mit der Unterzeichnung der "Erklärung von Mailand", eines «Memorandum of Understanding“ mit dem Bund, verpflichtet sich Lidl Schweiz einen Beitrag zur Zuckerreduktion zu leisten.

Reduktion des Zuckergehalts in Produkten

In vielen verarbeiteten Produkten ist Zucker ein wichtiger Bestandteil; sei es als Süssungsmittel oder Geschmacksverstärker. Gleichzeitig ist zu viel Zucker Ursache von Krankheiten wie Diabetes oder Fettleibigkeit. Deshalb ist Lidl Schweiz die Reduktion von zugesetztem Zucker in Lebensmitteln ein grosses Anliegen. Um den Konsumenten an die geschmacklichen Veränderungen heranzuführen, werden die Rezepturen grösstenteils schrittweise angepasst.

Erklärung von Mailand

Im Augsut 2019 haben wir die Fortsetzung der "Erklärung von Mailand" unterzeichnet. 2017 haben wir diese zum ersten Mal unterschrieben, dabei handelt es sich um ein „Memorandum of Understanding“ zwischen dem Eidgenössischen Departement des Inneren und Schweizer Produzenten sowie Detailhändlern. Damit verpflichtet sich Lidl Schweiz den Zuckergehalt in Joghurts bis im Jahr 2024 nochmals um 10 Prozent, jener in Frühstückcerealien um 15 Prozent zu senken. Neu wird die Zuckerreduktion auf weitere Produkte ausgedehnt und die Salzreduktion wird ebenfalls in die Erklärung aufgenommen. Detailliertere Informationen finden Sie hier

Bewusste Ernährung

Mit unserer Sortimentsgestaltung möchten wir unseren Kundinnen und Kunden eine gesunde und bewusste Ernährung ermöglichen. Ein wichtiger Bestandteil ist die Reduktion des Zucker-, Salz- und Fettgehaltes in unseren Produkten. Mit der Unterzeichnung der Erklärung von Mailand, ein «Memorandum of Understanding» mit dem eidgenössischen Departement des Inneren (EDI) bekräftigen wir unser Engagement den Zuckergehalt in unseren Produkten zu reduzieren. Mehr zum Thema «bewusste Ernährung» in unserem Positionspapier.

Besondere Ernährungsbedürfnisse

Für Menschen mit Allergien und Intoleranzen führt Lidl Schweiz eine Auswahl an Produkten für besondere Ernährungsbedürfnisse, zum Beispiel laktosefreien Frischkäse sowie Milch und Joghurts auf Sojabasis. Langfristig fördern wir den Ausbau des Sortiments mit veganen und vegetarischen Alternativen. Glutenfreie Produkte werden derzeit auf Aktionsbasis angeboten.

«Family Kasse» – quengelfreies Einkaufen

Lidl Schweiz fördert die gesunde Ernährung mit der sogenannten Alternativen Kasse. An jeweils einer Kasse bietet Lidl Schweiz zuckerfreie, gesunde Alternativen anstatt ungesunde, fettreiche und zuckerhaltige Snacks. Hier folgen wir dem Grundsatz, dass niemand zu übermässigem Zuckerkonsum verführt werden soll. Ein weiterer Nebeneffekt: Die Kasse ermöglicht Kunden mit Kindern oft eine quengelfreie Zeit an der Kasse.

Sicher geniessen

Rohe Lebensmittel wie Fleisch, Geflügel, Fisch und Meeresfrüchte können von Natur aus mit Keimen belastet sein. Diese führen bei unsachgemässer Zubereitung der Speisen gegebenenfalls zu Übelkeit und Krankheiten. Wer jedoch die vier einfachen Grundregeln im Umgang mit Lebensmitteln beachtet, kann gefahrlos geniessen. Guten Appetit!

Mehr erfahren auf sichergeniessen.ch oder im PDF anzeigen