Schweizer Lieferanten

Als Schweizer Unternehmen ist es uns und unseren Stakeholdern ein wichtiges Anliegen, die Wertschöpfung grösstenteils in der Schweiz zu behalten. Weil Qualität und Frische zu unseren Stärken gehören, ist es naheliegend, auf Schweizer Produzenten und Dienstleister zu setzen. Hier sind die Wege kurz und die Qualitätsstandards hoch.

«klein aber fein»

Mit der 2015 gestarteten Initiative «klein aber fein» verbreitet Lidl regionale und lokale Spezialitäten, die sonst nur auf Märkten oder in Dorfläden zu finden sind, in der ganzen Schweiz. Lidl stellt den Kleinstlieferanten sein Vertriebsnetz zur Verfügung und ermöglicht ihnen damit, ihre Produkte in der ganzen Schweiz anzubieten und bekannt zu ma­chen. Darunter befindet sich eine breite Vielfalt an regionalen Spezialitäten wie Bündner Nusstorte, Tessiner Honig oder Ziegen­milchglace aus der Innerschweiz.

Schweizer Lieferanten

Unsere Investitionen fliessen grösstenteils an Schweizer Dienstleister und Produzenten. Mit Schweizer Produkten erzielen wir mehr als die Hälfte unseres Umsatzes. Dazu tragen insbesondere Frischfleisch, Molkereiprodukte, Käse sowie Früchte und Gemüse aus der Schweiz bei.  Beim Bau unserer Filialen greifen wir möglichst auf das Know-how von Schweizer Dienstleistern zurück. 95 % der Investitionen in Neu- und Umbauprojekte sind an Dienstleister aus der Schweiz geflossen. Bei der Filialbelieferung setzen wir zu 100 % auf Schweizer Transportunternehmen.

Exportförderung

Wir exportieren Schweizer Produkte in andere Landesgesellschaften von Lidl. So profitieren auch unsere Lieferanten von unserem internationalen Vertriebsnetz in 29 Ländern. Damit unterstützen wir die Schweizer Landwirtinnen und Landwirte, stärken die Schweizer Wirtschaft und steigern den Bekanntheitsgrad von Schweizer Produkten im Ausland.

Seit Markteintritt exportieren wir Lebensmittel aus der Schweiz in andere Lidl-Länder. Ende 2018 macht Käse mit 1824 Tonnen den grössten Teil der exportierten Lebensmittel aus. Aber auch Rösti, Fertigsaucen oder etwa Trockenfleisch wurden als Lidl-Eigenmarken exportiert. Die Schweizer Produkte werden in 22 verschiedene Länder geliefert.